Startseite
Der Verein
Mannschaften
Spielberichte
Kalender
Sponsoren
Kontakt
Links

Spielberichte



Aktuelle Spielberichte
Archiv
Spielberichte mit freundlicher
Unterstützung vom:

Neudorf/Döbelner gewinnen für Hanna Händler


Oberliga Männer EHV Aue II - HSG Neudorf/Döbeln 31:32 (16:15)

Döbelner Anzeiger, 01.03.2010

Die Oberliga-Handballer der HSG Neudorf/Döbeln freuten sich am Sonntag doppelt: Einerseits für ihren Mitspieler Marcel Schumann, dessen Freundin Sabine Töchterchen Hanna zur Welt brachte, und über den Auswärtssieg in Aue. „Wir widmen den Sieg Hanna Händler“, sagte HSG-Trainer Peter Helbig nach dem Spiel. „Trotz personeller Sorgen haben wir zwei wichtige Punkte eingefahren.

Nach zähem Beginn haben wir über den Kampf ins Spiel gefunden und auch in der Schlussphase die Nerven behalten“, so Helbig weiter.

Seit dem 17. Oktober 2009 (34:25 in Waldheim) hatten die HSG-Handballer keinen Auswärtserfolg mehr verbucht, waren danach in fünf Spielen Punktelieferant für die Gastgebermannschaften. Mit dem 32:31-Erfolg bei der Bundesliga-Reserve des EHV Aue durchbrachen sie diese negative Bilanz. Dabei waren die Voraussetzungen vor diesem Spiel für die Gäste nicht gerade günstig, fehlten doch mit Sebastian Blech, Ivo Doberenz und Marcel Schumann drei wichtige Akteure.

Die Neudorf/Döbelner brauchten einige Zeit, um sich mit ihrer veränderten Abwehrformation auf den Gegner einzustellen. Demzufolge hatten die Gastgeber zu Beginn mehr vom Spiel. Die Gäste ließen aber von Beginn an erkennen, dass sie nicht als Verlierer vom Parkett gehen wollten und gingen entsprechend engagiert zu Werke. So blieben die Erzgebirger zwar in Führung, konnten sich aber nicht entscheidend absetzen. Im Versuch schnell nach vorn zu spielen, erarbeiteten sich die Neudorf/Döbelner Chancen, von denen aber auch einige vergeben wurden. Dennoch gingen die Neudorf/Döbelner vor der Pause kurzzeitig in Führung, konnten diese aber nicht halten.

Gäste beweisen Nervenstärke

Nach dem Seitenwechsel mussten die Gäste einige Zeitstrafen hinnehmen. Das nutzten die Auer, um auf zwei, drei Tore davonzuziehen. Die Neudorf/Döbelner ließen sich aber nicht beeindrucken, kämpften sich heran und übernahmen in einer Phase, als die Gastgeber in Unterzahl waren, selbst die Führung. Die Erzgebirger gingen kurz vor Schluss zur offenen Manndeckung über, um den Rückstand noch wettzumachen. Doch im Gegensatz zu den vergangenen Spielen zeigten die Neudorf/Döbelner in dieser Begegnung Nervenstärke und retteten einen knappen Vorsprung ins Ziel. So parierte Torhüter Dirk Fischer in der Schlussphase einen Siebenmeter. Auf der Gegenseite verwandelte Matthias Morgner alle sechs Strafwürfe für die Gäste. So standen am Ende nach einer kämpferisch engagierten Leistung gegen einen keineswegs schwachen Gegner zwei Punkte auf der Habenseite. (DA/fk/dwe)

EHV Aue II: Oertel, Meyer, Ohnemichel (3), Wetzel (5/3), Lenzendorf (1/1), Gaschler (1), Salzer (2), Streng (5), Otto (3), Raupach, Richter (5), Hilbig, Scharf, Nebel (6/1)

HSG Neudorf/Döbeln: D. Fischer, Nabor, Perge (4), Schulz (1), Priemer (5), Händler (3), L. Fischer (8), Morgner (11/6), Hälsig, Henoch


Schiedsrichter: Meyer/Petzold (MSV Dresden)
Zuschauer: 150



Startseite| Impressum Layout & Programmierung © 2009 - 2010 www.csb-doebeln.de