Startseite
Der Verein
Mannschaften
Spielberichte
Kalender
Sponsoren
Kontakt
Links

Spielberichte



Aktuelle Spielberichte
Archiv
Spielberichte mit freundlicher
Unterstützung vom:

Gebrauchter Tag für Neudorfer Handballer


Die Niederlage der HSG gegen den Zweiten ist erwartet worden. Bitter ist die Rote Karte für Henoch.

Döbelner Anzeiger, 13.03.2012

Gebrauchter Tag für Neudorfer Handballer
Die Niederlage der HSG gegen den Zweiten ist erwartet worden. Bitter ist die Rote Karte für Henoch.
Die Sachsenliga-Handballer der HSG Neudorf/Döbeln unterlagen gegen den Tabellenzweiten Zwickauer HC Grubenlampe deutlich mit 29:35 (15:20). Da der SC Riesa unerwartet mit 27:26 bei SG DHfK Leipzig/ NHV Delitzsch gewann, rutschten die Neudorf/Döbelner in der Tabelle hinter die Riesaer auf Platz zehn zurück.
Ausgerechnet in Riesa müssen die HSG-Akteure zum nächsten Spiel antreten. Nach Lage der Dinge müssen sie in dieser wichtigen Begegnung ohne Enrico Henoch auskommen, der fünf Minuten vor dem Schlusspfiff nach einem Foul die Rote Karte sah. „Die Schiedsrichter haben den Spielerpass von Enrico einbehalten. Es ist also davon auszugehen, dass er zumindest für ein Spiel gesperrt wird. Aus meiner Sicht eine überzogene Entscheidung“, sagte HSG-Trainer Sven Kretzschmar dem Döbelner Anzeiger.
Nach Zwickauer Führung und dem Ausgleich zum 1:1 ließen die Neudorf/Döbelner im Angriff die Zielstrebigkeit vermissen. Das bestraften die ZHC-Akteure und zogen auf 1:5 davon. Über ein schnelles Aufbauspiel versuchten die Gastgeber, den Rückstand zu verkürzen. Das gelang kurzzeitig (5:7), doch letztendlich war die Zwickauer Aufbaureihe mit Lukas Zverina (mit elf Toren bester Werfer), Michael Hätterich (3) und Thomas Heidrich (5) nur schwer in den Griff zu bekommen.
Auch im zweiten Abstand kämpfte die HSG um eine Resultatsverbesserung. Näher als zwei Tore (24:26) kamen die Gastgeber aber nicht heran. Auch durch einige Unterzahlsituationen fiel die Niederlage am ende deutlich aus. Sven Kretzschmar: „Die Zwickauer waren überlegen, aber Kompliment an die Mannschaft, die sich nie aufgegeben und das Spiel lange offen gehalten hat.“ (DA/fk)
HSG Neudorf/Döbeln: Halwaß, Scheunert, Koy (1), Seefeld (1), Bairich (4), Weber (5), Händler (5/2), Perge (5), Schumann (3), Henoch (2), Priemer (3). Schiedsrichter: Hänel/Dathe (HV Sachsen-Anhalt). Zuschauer: 300




Startseite| Impressum Layout & Programmierung © 2009 - 2010 www.csb-doebeln.de