Startseite
Der Verein
Mannschaften
Spielberichte
Kalender
Sponsoren
Kontakt
Links

Spielberichte



Aktuelle Spielberichte
Archiv
Spielberichte mit freundlicher
Unterstützung vom:

Diesmal hat es gereicht


Die Neudorf/Döbelner zittern sich zum Sieg gegen Görlitz. Dabei hatten sie zur Pause neun Tore Vorsprung.

Döbelner Anzeiger, 19.11.2012

Diesmal hat es gereicht
Die Neudorf/Döbelner zittern sich zum Sieg gegen Görlitz. Dabei hatten sie zur Pause neun Tore Vorsprung.
Das war knapp und die Erleichterung war Spielern und Trainern der HSG Neudorf/Döbeln förmlich anzusehen. Im Sachsenligaspiel gegen den SV Koweg Görlitz reichte es zu einem knappen 32:31 (22:13)-Erfolg. Mit diesem Sieg steht die HSG-Sieben auf Rang zehn der Tabelle. Allerdings haben die dahinter liegenden Zwönitzer HSV und SC Riesa ebenfalls 4:14 Punkte.
Der Siegeswille der Gastgeber war von Beginn an zu spüren. In der ersten Halbzeit lieferten sie ein gutes Spiel ab und lagen zur Pause verdient mit neun Toren in Führung. Nach dem Seitenwechsel jedoch „gönnten“ sich die Neudorf/Döbelner ihre obligatorischen „zehn Minuten“. Plötzlich lief nichts mehr zusammen. Die Görlitzer holten Tor um Tor auf und waren beim 23:22 in der 41. Minute wieder heran. Das Spiel wurde hektisch, beide Mannschaften drängten auf den Sieg. In der Mitte der zweiten Hälfte wollten die Schiedsrichter Michael Priemer mit der Roten Karte vom Feld stellen, weil sie ihm ein absichtliches Foul unterstellten. Gästetrainer Carsten John handelte aber überaus fair und sagte, dass Priemer seinen Gegenspieler unabsichtlich getroffen hatte.
Die Gastgeber behielten letztendlich auch dank der guten Leistungen ihrer Torhüter die Oberhand. „Wir haben uns den Sieg mit großem Kampfgeist gesichert. Die Punkte waren wichtig. Der Einsatz des Görlitzer Trainers für Michael Priemer war nicht selbstverständlich“, sagte HSG-Trainer Sven Kretzschmar nach dem Spiel.
HSG Neudorf/Döbeln: Chr. Halwaß, Scheunert, Priemer, Koy, Bairich (6), Weber (10/6), Richter (7), Voigt (1), Schumann (5), Blech (1), Hälsig, Henoch (2/1), T. Halwaß. SR: Eichhorn/Schulze (HSV Freital). Zu: 250.




Startseite| Impressum Layout & Programmierung © 2009 - 2010 www.csb-doebeln.de