Startseite
Der Verein
Mannschaften
Spielberichte
Kalender
Sponsoren
Kontakt
Links

Spielberichte



Aktuelle Spielberichte
Archiv
Spielberichte mit freundlicher
Unterstützung vom:

Das Vogtland war keine Reise wert


Die Neudorf/Döbelner können Plauen nur in den ersten 20 Minuten fordern. Am Ende wird es deutlich.

Döbelner Anzeiger, 11.12.2012


Das Vogtland war keine Reise wert
Die Neudorf/Döbelner können Plauen nur in den ersten 20 Minuten fordern. Am Ende wird es deutlich.
Der HC Einheit Plauen zieht in der Sachsenliga der Männer weiter ungestört seine Kreise, hat alle elf Spiele der Vorrunde gewonnen. Auch die Handballer der HSG Neudorf/Döbeln konnten dem Favoriten kein Bein stellen und unterlagen letztendlich mit 35:44 (23:19).
Die Neudorf/Döbelner hatten sich vorgenommen, den haushohen Favoriten zu ärgern. Und in den ersten 20 Minuten gelang ihnen das auch. Die Plauens Trainer Silvio Fuchs sah sich schon nach acht Minuten genötigt, eine Auszeit zu nehmen. Davon ließen sich die Gäste nicht beirren, führten nach 20 Minuten mit 15:13. Nach einer Zeitstrafe gegen die HSG kam es aber zu einem Riss im Spiel. Die technischen Fehler häuften sich und die Plauener zogen in Front.
Nach dem Seitenwechsel fanden die Neudorf/Döbelner nicht wieder ins Spiel. Zudem mussten sie den verletzungsbedingten Ausfall von Enrico Henoch (45.) verkraften. Der HC Einheit fuhr den Sieg ohne Probleme nach Hause. HSG-Trainer Sven Kretzschmar sagte: „Die Niederlage war zu hoch. Schade dass wir nicht an die gute erste Hälfte anschließen konnten. Christoph Halwaß und Alexander Bairich boten eine starke Leistung.“ (DA/fk)
HSG Neudorf/Döbeln: Halwaß, Priemer (1), Koy, Seefeld, Bairich (15/5), Weber (2), Richter (8), Voigt (1), Schumann (4), Blech (1), Hälsig (1), Henoch (2). SR: Schwarze/Schlorke (HC Leipzig).




Startseite| Impressum Layout & Programmierung © 2009 - 2010 www.csb-doebeln.de