Startseite
Der Verein
Mannschaften
Spielberichte
Kalender
Sponsoren
Kontakt
Links

Spielberichte



Aktuelle Spielberichte
Archiv
Spielberichte mit freundlicher
Unterstützung vom:

Neudorf/Döbelnern gelingt sensationeller Auftaktsieg


Die HSG holt die ersten Punkte im Abstiegskampf.

Döbelner Anzeiger, 25.09.2013

Bei einem unmittelbaren Kontrahenten.
Das haut richtig rein. Die Sachsenligahandballer der HSG Neudorf/Döbeln gewinnen ihr Auftaktspiel beim Zwönitzer HSV mit 35:26. Also unerwartet deutlich. Und das bei einem Kontrahenten, der im Vorjahr wie die Neudorf/Döbelner im Kampf um den Klassenerhalt verwickelt war.
Für HSG-Trainer Marcus Uhlig ist der Sieg absolut verdient. „Es ist gut, dass wir positiv in die Saison gestartet sind. Die Mannschaft hat sich den Erfolg mit einer starken Leistung in der zweiten Hälfte verdient“, sagte Uhlig dem Döbelner Anzeiger. Allerdings sei das Ergebnis doch etwas zu hoch ausgefallen. „Fünf Tore Vorsprung wären auch okay gewesen.“
Die Neudorf/Döbelner erwiesen sich hinsichtlich Einstellung, Taktik und Zusammenhalt als das bessere Team. Die Gäste hatten sich bei den kampfstarken Zwönitzern auf ein intensives Spiel eingestellt. Nach einer 2:0-Führung für die Zwönitzer kamen die Gäste bim 4:4 zum Ausgleich. Danach legte die HSG meist vor, konnte sich aber nicht entscheidend absetzen. Immerhin wurde aber der Zwönitzer Wladimir Holec geschickt aus dem Spiel genommen. Der kam mit dieser Situation offenbar nicht zurecht und handelte sich nach 20 Minuten eine Rote Karte wegen Foulspiels ein. Und in der Abwehr stellten sich die Neudorf/Döbelner immer besser auf den flinken Japaner Jun Mitsutake ein. Gegen Ende der ersten Hälfte mussten die Gäste zwei Zeitstrafen hinnehmen, gerieten aber nur in einen knappen Rückstand.
Nach der Pause standen die Neudorf/Döbelner durch Zeitstrafen kurzzeitig sogar mit nur drei Feldspielern da, konnten aber sogar in Führung gehen. Zwönitz glich beim 18:18 noch einmal aus, doch danach bestimmten die HSG-Akteure das Spiel. Dabei spielten sie die Angriffe richtig aus und zeigten ein gutes Rückzugsverhalten bei Ballverlusten. Auch die Umstellung der Zwönitzer auf offensive Abwehr meisterte die HSG problemlos. (DA/fk)
Zwönitzer HSV - HSG Neudorf/Döbeln 26:35 (15:14)

HSG Neudorf/Döbeln: Halwaß, Scheunert, Händler (2), Voigt, Schumann (6), Blech (3), Hälsig (1), Bairich (9/2), Schulz (2), Böttger (11/2), Perge (1). SR: Hähne/Krohn (Radeberger SV).




Startseite| Impressum Layout & Programmierung © 2009 - 2010 www.csb-doebeln.de