Startseite
Der Verein
Mannschaften
Spielberichte
Kalender
Sponsoren
Kontakt
Links

Spielberichte



Aktuelle Spielberichte
Archiv
Spielberichte mit freundlicher
Unterstützung vom:

Neudorf/Döbelner so gut wie selten


Schöne Momentaufnahme: Die Männer der HSG sind mit einem Heimsieg gegen Weinböhla auf Tabellenplatz zwei vorgestoßen.

Döbelner Anzeiger, 30.09.2014

VON DIRK WESTPHAL UND FRANK KORN
Wann hat es das letztmals gegeben? Oder hat es das überhaupt schon mal gegeben? Die Männer der HSG Neudorf/Döbeln stehen nach drei Spieltagen auf Platz zwei der Sachsenligatabelle. Punktgleich mit Spitzenreiter LHV Hoyerswerda. Und es hat sie doch gegeben, die gleiche Situation. Im Herbst 2003 reisten die Muldenstädter mit 12:0 Punkten, ebenfalls als Zweiter, zum Spitzenreiter HC Dresden, verloren dieses Gipfeltreffen in der Bodenbacher Straße dann aber klar. „Ich drehe schon seit einer Stunde die Tabelle und weiß gar nicht, wie herum ich sie halten soll“, sagte HSG-Trainer Marcus Uhlig gestern schmunzelnd, relativierte dann aber: „Es ist schön, dass es so ist. Aber es ist eine Momentaufnahme, die wir zurzeit nicht überbewerten.“
In einem handfest, aber nicht unfair geführten Vergleich lieferten sich beide Mannschaften vor 300 Zuschauern in der Döbelner Stadtsporthalle, einen ausgeglichenen Kampf. Wenn es zunächst dem ehrgeizigen Aufsteiger aus dem Elbland gelang, in Front zu gehen, fingen sich die Neudorf/Döbelner umgehend, glichen durch den jungen Tim Voigt aus und führten zwischenzeitlich selbst, ohne dass es ihnen gelang, sich entscheidend abzusetzen. So wurden beim Spielstand von 13:13 auch die Seiten getauscht.
Im zweiten Abschnitt machten die Gastgeber solide weiter und besaßen dreimal die Chance, sich auf vorentscheidende fünf Treffer abzusetzen. So war es auch, wenn es etwas zu bemängeln gab, die Tatsache, in diesem Spielphasen nicht zwingend genug agiert und zudem vier Siebenmeter verworfen zu haben. Nachdem Stammwerfer Thomas Händler gescheitert war, versuchten sich Alexander Bairich, Sebastian Blech und Michel Perge erfolglos vom Siebenmeterpunkt. Erst Steve Böttger gelang es dann, einen weiteren Strafwurf zum 27:23 und damit in der 58. Minute zur Vorentscheidung zu verwandeln. Zudem verdienten sich Enrico Scheunert, der in der Schlussphase mehrfach glänzend parierte, und Michel Perge mit Toren von der rechten Außenbahn ein Extralob. „Über das gesamte Spiel hinweg war es ein verdienter Sieg“, resümierte Marcus Uhlig, der glaubt, dass diese Weinböhlaer Mannschaft im Saisonverlauf noch so manchem Gegner das Leben schwermachen wird.
HSG Neudorf/Döbeln - HV Weinböhla 29:27 (13:13)
HSG Neudorf/Döbeln: Halwas, Scheunert, Brabant, Böttger (6/1), Bairich (6), Händler (3/2), Voigt (2), Schumann (3), Blech (2/1), Rudolph, Perge (5), Dreier, Herrmann. SR: Niedtner/Schüller (SG Nickelhütte Aue). Zu: 300.




Startseite| Impressum Layout & Programmierung © 2009 - 2010 www.csb-doebeln.de