Startseite
Der Verein
Mannschaften
Spielberichte
Kalender
Sponsoren
Kontakt
Links

Spielberichte



Aktuelle Spielberichte
Archiv
Spielberichte mit freundlicher
Unterstützung vom:

Souverän ins Endspiel




Döbelner Anzeiger, 24.02.2015

Von Dirk Westphal
Die HSG-Frauen haben mit einer souveränen Leistung das doppelte Endspiel am 2. Mai perfekt gemacht.

Die Zielsetzung für die Frauen der HSG Neudorf/Döbeln in diesem Halbfinale des Landespokals war klar: Sie wollten nicht den Männern nachstehen, die bereits am Vortag vorlegten und ihrerseits in Görlitz den Einzug ins Endspiel geschafft hatten. Das gelang am Ende auch den Frauen mit einem 30:21 (16:9)-Erfolg gegen Ligakontrahent SG Pirna/Heidenau recht souverän.

Die Gäste, die im Ligabetrieb auf dem siebten Platz liegen, besaßen von Anbeginn keine Chance. Konsequent suchten die Schützlinge von Trainer Bernd Berthold den Erfolg. Im Angriff sehr aggressiv agierend, war bei den Zwischenständen von 6:0 oder 10:2 bereits eine Vorentscheidung gefallen, die auch beim Pausenstand von 16:9 Bestand hatte. Entsprechend euphorisch war die Stimmung auf den Rängen, hoffte doch jeder auf das doppelte Neudorf/Döbelner Sachsenpokalfinale am 2. Mai in der heimischen Festung ’Stadtsporthalle‘.

Allerdings schien es, als ob sich das Blatt im zweiten Abschnitt noch einmal wendet. Die Gastgeberinnen ließen sich nun von der robusten Spielweise der Pirna/Heidenauerinnen beeindrucken und verschliefen förmlich den Start in die zweite Spielhälfte. Ruckzuck stand es 17:14. Allerdings legten die Gastgeberinnen nun nochmals einen Zahn zu, ließen sich nicht beeindrucken und zogen wieder auf 20:15 davon. Beim Spielstand von 24:16 war das Spiel dann endgültig entschieden. „Der Schlüssel zum Erfolg war eine starke Abwehrleistung von uns mit den beiden Torhüterinnen Stephanie Ehrenberg und Sarah Eichhorn, die in der Schlussphase fünf Konter hervorragend einleitete“, lobte Trainer Bernd Berthold. „Damit hatte sie großen Anteil daran, dass wir die Partie weiterhin so souverän gestalten konnten. Eine hervorragend Leistung zeigte auch Isabell Gebhardt, die die stärkste Pirnaerin, Janine Tschöcke, hervorragend aus dem Spiel nahm.“

Endspielgegner der HSG Neudorf/Döbeln am 2. Mai wird die bisherige Übermannschaft der Liga, BSV Zwickau II sein, die in den Punktspielen noch keinen Punkt abgab und erst kürzlich in Döbeln 42:25 gewann. Doch Pokalspiele besitzen eigene Gesetze und so wird sich Bernd Berthold für die Partie ganz sicher etwas einfallen lassen. „Die Chancen im Pokalspiel stehen 50:50. Im vergangenen Jahr hat Schneeberg auch gegen Rödertal II gewonnen. Und niemand hat es gedacht“, sagt er dem Döbelner Anzeiger

HSG Neudorf/Döbeln - SG Pirna/Heidenau 30:21 (16:9)

HSG Neudorf/Döbeln: Ehrenberg, Eichhorn, Ballaman (1), Gebhardt (7/4), Eisold (5), Laudel (7), Klausner (6), Minnich (2), Voigt (1), Eberhardt (3). SR: Herwig/Becker (Marienberg/Grüna). Zu: 250



Startseite| Impressum Layout & Programmierung © 2009 - 2010 www.csb-doebeln.de