Startseite
Der Verein
Mannschaften
Spielberichte
Kalender
Sponsoren
Kontakt
Links

Spielberichte



Aktuelle Spielberichte
Archiv
Spielberichte mit freundlicher
Unterstützung vom:

Neudorf/Döbelner fegen Gegner aus der Halle




Döbelner Anzeiger, 29.09.2015

VON SEBASTIAN LORMIS

Die Sachsenligahandballer der HSG haben gegen die SG Zwenkau/Leipzig richtig Nägel mit Köpfen gemacht.

Nach der Niederlage in der Vorwoche haben sich die Handballer der HSG Neudorf/Döbeln in heimischen Gefilden gut erholt gezeigt. Gegen den punktlosen Letzten aus Leipzig und Zwenkau gelang am Ende ein klarer 41:25-Erfolg.

Von Beginn an dominierte die Heim-Sieben das Geschehen und zog ihre Kreise. Über 8:4 (13.) erhöhten die Gastgeber nach zwanzig Minuten auf ein beruhigendes 14:5. Es wurde aus HSG-Sicht schnell klar, dass Außergewöhnliches passieren muss, um dieses Spiel nicht erfolgreich zu bestreiten. Mit schnellem Kobinationsspiel und konsequentem Torabschluss landete der Ball ein ums andere Mal im Zwenkauer Gehäuse. Der Gegner enttäuschte dagegen auf ganzer Linie, selbst die Spieler aus der Junioren-Bundesliga, die eine gute Ausbildung genossen.

Spielertrainer Steve Böttger, der zusammen mit Alex Winkler 23 der 41 Tore erzielte, sagte zum Spielverlauf: „Das, was wir in Dresden haben vermissen lassen, den Kampfesgeist und das Arbeiten auf den Ballgewinn, haben wir heute sehr gut gemacht.“
Mit einem mehr als beruhigenden Zwischenstand von 22:9 ging es schließlich in die Halbzeitpause. Auch nach dem Seitenwechsel zog die HSG weiter davon. 29:12 hieß es nach 40 Spielminuten. Die im Angriff sehr beweglichen Neudorf/Döbelner machten es dem Gast sehr schwer. Doch mit zunehmender Spieldauer fand Böttger dann doch das Haar in der Suppe: „Wir haben mit 16 Gegentoren einfach zu viele in der zweiten Halbzeit kassiert. Außerdem sind wir teilweise sehr schludrig in der Deckung zu Werke gegangen.“

So zog dann in der Schlussphase im Angriff etwas der Schlendrian ein, der bei anderen Gegnern durchaus das Genick brechen kann. Aber es fällt natürlich auch schwer, bei einem solchen Spielstand die Konzentration hochzuhalten. Böttger: „Ein großes Dankeschön geht an Marcel Tix, Tobias Claassen, Thomas Händler und natürlich André Richter von der zweiten Mannschaft. Nach einem personellen Engpass bei uns haben sich die Vier bereiterklärt, uns zu helfen, auch wenn nur André zum Einsatz kam. Zudem haben unser Neuzugang Franz Schuster und Gian-Luca Herrmann ihre Sache heute richtig ordentlich gemacht.“ (DA)

HSG Neudorf/Döbeln - SG Leipzig/Zwenkau 41:25 (22:9)

HSG Neudorf/Döbeln: Halwaß, Scheunert Winkler (11/4), Bairich (7/1), Hauck (2/1), Voigt (1), Blech (3), Böttger (12), Herrmann (2), Schuster (2), Richter (1). SR: Bretschneider/Wendt (beide TBSV Neugersdorf). Zu: 200




Startseite| Impressum Layout & Programmierung © 2009 - 2010 www.csb-doebeln.de