Startseite
Der Verein
Mannschaften
Spielberichte
Kalender
Sponsoren
Kontakt
Links

Spielberichte



Aktuelle Spielberichte
Archiv
Spielberichte mit freundlicher
Unterstützung vom:

Niederlage hausgemacht




Döbelner Anzeiger, 02.12.2015

Von Dirk Westphal

Sachsenligist Neudorf/Döbeln hat gegen Cunewalde wieder nicht gewinnen können.

Es hat gegen den HV Oberlausitz Cunewaldewieder nicht geklappt für die Neudorf/Döbelner Handballer mit einem Sieg. Gelangen ihnen vergangene Saison aber zwei Remis gegen die Ostsachsen, so mussten sie am Sonntag vor 300 Zuschauern in der Stadtsporthalle eine hausgemachte 29:34(18:17)-Niederlage hinnehmen.

Nach einem ausgeglichenen Start mit wechselnder Führung setzten sich die Gastgeber auf 17:14 ab. Allerdings verpassten es die Neudorf/Döbelner bereits in dieser Phase, diesen Vorsprung mit in die Halbzeit zu nehmen. Bedingt durch zahlreiche individuelle Fehler im HSG-Angriff gelang es denCunewaldern immer wieder, einfache Tore zu erzielen und so im Spiel zu bleiben.

Nach dem Seitenwechsel setzte sich dieses Geschehen fort. Zwar führten die Schützlinge des Trainertrios Steve Böttger, Matthias Morgner und Thomas Händler nochmals mit21:19, doch dann verloren sie Mitte der zweiten Halbzeit völlig den Faden. Durch technische Fehler, Fehlwürfe, Regelfehler wurden die Cunewalder starkgemacht. So legten die Gäste immer weiter vor und waren mit drei, vier Toren Vorsprung nach 50 Minuten praktisch auf der Siegerstraße. „Mit solch einer schlechten Chancenverwertung kann man kein Spiel gewinnen!“, resümierte Spielertrainer Steve Böttger gegenüber dem Döbelner Anzeiger angefressen. „Wir hätten gern für Franz Schuster, der nach seiner Verletzung in der Vorwoche morgen am Knie operiert wird, gewonnen. Dennoch wünschen wir ihm auf diesem Wege alles Gute und hoffen, dass er schnell in den Mannschaftskader zurückkehren kann“, fügte er an.

Für die Neudorf/Döbelner endet die Hinrunde am kommenden Wochenende beim Tabellenvierten LHV Hoyerswerda. „Mit solch einer Leistung wie gegen Cunewalde werden wir dort keine Chance haben“, so Böttger. „Kommen wir aber wieder an unsere Normalform heran, sollte es auch in Hoyerswerda eine Chance geben, etwas Zählbares mitzunehmen.“

HSG Neudorf/Döbeln - HVO Cunewalde 29:34(18:17)

HSG Neudorf/Döbeln: Halwaß, Scheunert, Winkler (6/1), Bairich, Händler (3/2), Hauck (5), Voigt (2), Blech (1), Rudolph (6), Herrmann, Perge (1), Richter, Böttger (5). SR: Liebmann/Ritter (Weißenborrn/Heidenau). Zu: 300.





Startseite| Impressum Layout & Programmierung © 2009 - 2010 www.csb-doebeln.de