Startseite
Der Verein
Mannschaften
Spielberichte
Kalender
Sponsoren
Kontakt
Links

Spielberichte



Aktuelle Spielberichte
Archiv
Spielberichte mit freundlicher
Unterstützung vom:

Ratlosigkeit




Döbelner Anzeiger, 03.02.2016

Die Neudorf/Döbelnerinnen verlieren zu Hause gegen Tabellennachbar Chemnitz II.

Von Dirk Westphal

Den Frauen der HSG Neudorf/Döbeln ist im Sachsenligaspiel gegen den Tabellennachbarn SG HV Chemnitz 2010 II, in deren Reihen die Ex-Leisnigerin Frances Rogowski steht, der gewünschte Befreiungsschlag nicht gelungen. Denn statt des gewünschten Anschlusses an das Tabellenmittelfeld vergrößerte sich der Rückstand auf die Chemnitzerinnen nach einer 31:35-Niederlage auf fünf Punkte. Entsprechend ratlos sah das Trainergespann Daniel Reddiger/Heike Pörsch-Ehrenberg nach dem Spiel aus und genauso geknickt ohne Blick nach links oder rechts schlichen die Spielerinnen vom Feld.

Dabei hatten die Neudorf/Döbelnerinnen zunächst in Führung gelegen, doch machte sich Ende der ersten Halbzeit dann bereits eine mangelnde Verwertung der Torchancen bemerkbar, die sich im Spielverlauf auch in drei verworfenen Siebenmetern widerspiegelte. Der Ausfall von Jessica Eisold, die kurz vor der Pause mit einer Handverletzung ins Krankenhaus eingeliefert wurde und wahrscheinlich länger ausfällt, tat sein Übriges und so lagen die Gäste zur Halbzeit bereits komfortabel mit fünf Treffern in Führung.

Im zweiten Abschnitt setzte sich das Geschehen fort, legten die Chemnitzerinnen weiter vor und lediglich beim 23:26 nach 45 Minuten schienen sie nochmals in Gefahr zu geraten. Doch auch in dieser Phase bestimmten eher Einzelaktionen das Spiel der Neudorf/Döbelnerinnen, die zum Ärger von Trainer Daniel Reddiger zu selten von Erfolg gekrönt waren. Entsprechend geriet der Chemnitzer Sieg nie ernsthaft in Gefahr. Daniel Reddiger monierte nach der Partie die mangelnde Verwertung der Torchancen, die fehlende Aggressivität in der Deckung und dass sich sein Team nicht als Mannschaft präsentiert hätte. Tatsachen, die bis nächste Woche abgestellt werden müssen, denn dann reisen die HSG-Frauen zu Schlusslicht SV Schneeberg, das im Falle eines Heimsieges den Rückstand auf die Neudorf/Döbelnerinnen auf zwei Zähler verkürzen würde, was die Situation nicht einfacher machen würde, als sie derzeit ist. (DA/fk)



Startseite| Impressum Layout & Programmierung © 2009 - 2010 www.csb-doebeln.de