Startseite
Der Verein
Mannschaften
Spielberichte
Kalender
Sponsoren
Kontakt
Links

Spielberichte



Aktuelle Spielberichte
Archiv
Spielberichte mit freundlicher
Unterstützung vom:

Mühevoll ins Halbfinale




Döbelner Anzeiger, 23.02.2016

Die Neudorfer Handballer sind in Radebeul ihrer Favoritenrolle gerecht geworden. Das war schwerer als erwartet.

Im Viertelfinale des sächsischen Handballpokals reiste Sachsenligist HSG Neudorf/Döbeln als hoher Favorit zum Vorletzten der Verbandsliga Staffel Ost, Radebeuler HV. Letztendlich zeigte sich in diesem Aufeinandertreffen, dass der Pokal eigene Gesetze besitzt und ein vermeintlicher Außenseiter dem Favoriten das Leben durchaus schwer machen kann.

Die Neudorf/Döbelner fanden zu Beginn keine richtige Bindung zum Spiel, speziell der Mittelmann der Gastgeber stellte die Döbelner vor schwere Probleme. Dadurch kamen immer wieder einfache Gegentore zustande.

Starke Angriffsreihen

Der Pausenstand von 20:19 widerspiegelt dabei, dass sich zwei starke Angriffsreihen gegenüberstanden. „Ohne den Gegner schlecht zu reden, muss zur Pause dennoch ein klares Ergebnis stehen“, ärgert sich Spielertrainer Steve Böttger. „Wir haben bis auf wenige Ausnahmen keine klare Einstellung gefunden!“ Im zweiten Durchgang entwickelte sich weiter auch weiterhin ein typisches Pokalspiel, in dem der Außenseiter eine tolle Leistung ablieferte und bis zur 45. Minute mit 24:22 führte. Danach agierten die Neudorf/Döbelner in Unterzahl, die sie allerdings mit 3:1 zum Ausgleich nutzten. Zudem steigerte sich in der Schlussphase Torhüter Christoph Halwaß.

Unterschied in der Schlussphase

Außerdem zeigte sich dann auch konditionell der Unterschied zwischen Verbands- und Oberliga. „Das widerspiegelte sich auch im Ergebnis, wobei die 15 Minuten, in denen wir einen ordentlichen Handball gespielt haben, für den Ligaalltag nicht reichen werden. Da gilt es, sich weiter zu steigern“, so Böttger.
Das Tragische an diesem Halbfinaleinzug aus HSG-Sicht stellt die Tatsache dar, dass sich mit Tim Voigt, Tobias Rudolph und Alexander Winkler drei wichtige Leute verletzt haben, die mindestens in der kommenden Woche im Punktspiel gegen Radeburg ausfallen werden. Ein bitter erkauftes Weiterkommen. (DA/dwe)

Radebeuler HV - HSG Neudorf/Döbeln 32:36 (20:19)

HSG Neudorf/Döbeln: Halwaß, Scheunert, Winkler (10/3), Bairich (4), Händler, Hauck (2), Voigt (1), Schumann (3), Blech (6), Richter (3), Rudolph, Perge (4), Böttger (3). SR: Henker/Schirrmacher (Delitzsch). Zu: 100.




Startseite| Impressum Layout & Programmierung © 2009 - 2010 www.csb-doebeln.de