Startseite
Der Verein
Mannschaften
Spielberichte
Kalender
Sponsoren
Kontakt
Links

Spielberichte



Aktuelle Spielberichte
Archiv
Spielberichte mit freundlicher
Unterstützung vom:

HSG stürzt den Spitzenreiter vom Thron


Sachsenliga Frauen HSG Neudorf/Döbeln - SC Markranstädt 24:23 (12:12)

Döbelner Anzeiger, 08.11.2010

Die Sachsenliga-Handballerinnen der HSG Neudorf/Döbeln haben dem Spitzenreiter SC Markranstädt die erste Niederlage beigebracht. Nach einer dramatischen Schlussphase setzten sich die Gastgeberinnen mit 24:23 durch und zogen in der Tabelle vorerst an der SCM-Sieben vorbei, die allerdings noch ein Nachholspiel zu bestreiten hat.

Die Neudorf/Döbelnerinnen hielten von der ersten Minute an voll mit. Die favorisierten Markranstädterinnen wirkten spielerisch überlegen, doch die Gastgeberinnen setzten ihren Kampfgeist dagegen. Insbesondere in der Abwehr bot die Heimsieben über das gesamte Spiel eine überzeugende Leistung. Die Angreiferinnen der Gäste fanden kaum Lücken. Und wenn doch, dann vereitelte HSG-Torhüterin Anett Klose mit ihren Paraden oftmals einen Treffer. So lagen die Gastgeberinnen fast immer knapp in Führung, in die Pause ging es mit einem 12:12-Unentschieden.

In der zweiten Hälfte hatten die Neudorf/Döbelnerinnen sogar mehr vom Spiel. Beim 24:21 drei Minuten vor Schluss spürten die Zuschauer, dass eine Überraschung in der Luft lag. Doch die Markranstädterinnen gaben sich noch nicht geschlagen. Sie nutzten nach einer Zeitstrafe gegen die HSG ihre Überzahl und verkürzten auf 24:23. Sandra Laudel unterband nach einem erfolglosen Angriff ihrer Mannschaft den Konter der Gäste, indem sie den Ball blockierte, und sah für diese Aktion die Rote Karte. Der Angriff der Markranstädterinnen wurde durch ein Foulspiel gestoppt. Mittlerweile war die Zeit abgelaufen. Der Freiwurf wurde noch ausgeführt, brachte aber nichts mehr ein.

Genauso begeistert wie seine Mannschaft und die Zuschauer in der Döbelner Stadtsporthalle zeigte sich HSG-Trainer Michael Saupe. „Respekt vor dieser Leistung. Ich bin stolz auf meine Mädels. Mit dem tollen Publikum im Rücken haben wir gezeigt, was wir zu leisten in der Lage sind. Großen Anteil am Erfolg hatte Anett Klose, die angeschlagen ins Spiel ging, aber dennoch klasse gehalten hat. Dieses Spiel war Werbung für den Frauenhandball“, sagte Saupe dem Döbelner Anzeiger. (DA/fk)

HSG Neudorf/Döbeln: Klose, Ballaman, Gebhardt (3), Geißler (7/4), Laudel (4/1), Reiche, Spreer, Pfütze, Vogt (5), Röthig (2), Eberhardt (3)

SC Markranstädt: Tietze, Friedrich, Meyer, Zeise (2), Brettschneider (2/1), Schmitt (1), Espenhain (2), Präger, Jannaschk, Heydeck, Seik (5/2), Ludwig (5), Conrad (6)

Schiedsrichter: Michel/Rausch (SV Koweg Görlitz)
Zuschauer: 300




Startseite| Impressum Layout & Programmierung © 2009 - 2010 www.csb-doebeln.de