Startseite
Der Verein
Mannschaften
Spielberichte
Kalender
Sponsoren
Kontakt
Links

Spielberichte



Aktuelle Spielberichte
Archiv
Spielberichte mit freundlicher
Unterstützung vom:

Gäste verschenken vollen Erfolg


HSG-Frauen lassen in der Schlussviertelstunde gute Gelegenheiten ungenutzt und erreichen ein Remis.

Döbelner Anzeiger, 24.01.2011

Von Beginn an begegneten sich zwei Teams auf Augenhöhe. Die ersten 15 Spielminuten verliefen ausgeglichen und beide Mannschaften kämpften um jeden Ball. Die Gäste agierten kompakt und sicher in der Abwehr. Im Angriff waren sie durch die Trainingsvorbereitungen schon auf die offensive Deckung der Gastgeber eingestellt. Die HSG-Spielerinnen erarbeiteten sich Chancen, die sie durch Kreuzen und Einlaufen erfolgreich in Tore verwandelten. Beim 11:11 schlichen sich erstmals technische Fehler bei den Döbelnerinnen ein. Der Spielfluss geriet ins Stocken und die Heimsieben provozierte Ballverluste, welche sie zu Gegenstößen nutze. Bischofswerda lag beim 15:11 mit vier Toren in Führung. HSG Trainer Michael Saupe zog die Reißleine und nahm eine Auszeit. Diese führte die Gäste wieder zu ihrer Startform zurück. Der Kampfgeist war ungebrochen und man erzielte bis zum Pausenpfiff den Anschlusstreffer.
Die zweite Halbzeit verlief bis zum 19:19 abermals ausgeglichen. Doch dann schlich sich bei den Gastgebern Nervosität ein und die HSG- Frauen übernahmen die Führung (20:24). Die Gästeabwehr stand geschlossen und provozierte mehrere Ballverluste der Gegnerinnen. Diese nutzten sie zu erfolgreichen Toren. Es waren noch zehn Minuten zu spielen und die Heimsieben gab sich noch nicht geschlagen. Sie kämpften weiter und der Ausgleich fiel beim 26:26. In der letzten Minute (27:28) hätte die HSG mit zwei Toren in Führung gehen können, doch Sandra Laudel hatte Pech beim Strafwurf. Der Ball traf den Innenpfosten und sprang wieder heraus statt ins Tor.
Nun hatten die Gastgeber noch 30 Sekunden Zeit um den letzten Angriff auszuspielen. Durch einen Abstimmungsfehler in der HSG-Abwehr gelang den Bischofswerdaerinnen ein Kreisanspiel und somit der Ausgleich.
HSG Trainer Michael Saupe sagte: „Keine Frage, wir hätten diese Partie gewinnen müssen. Wir hatten in den letzten 15 Minuten zweimal die Chance, den Sack zu zumachen. Dennoch bin ich mit unserer Leistung nicht unzufrieden, zumal ein Großteil meiner Mädels 60 Minuten durchgespielt hat.“ (DA/sare)
VfB Bischofswerda: Klaus, M. Beck (2), N. Beck, Zaunick (1), Mehnert (1), Biele, Haufe, Adam (9/5), Gersdorf (7), Heinrich, Behnisch (5), Hübner, Schiller (3), Wunderlich
HSG Neudorf/Döbeln: Seeger, Santer, Ballaman, Gebhardt (6), Geißler (6), Reiche (1), Laudel (5/5), Vogt (4), Röthig (6), Eberhardt
Schiedsrichter: Drendt/Fiedler (Flöha)




Startseite| Impressum Layout & Programmierung © 2009 - 2010 www.csb-doebeln.de