Startseite
Der Verein
Mannschaften
Spielberichte
Kalender
Sponsoren
Kontakt
Links

Spielberichte



Aktuelle Spielberichte
Archiv
Spielberichte mit freundlicher
Unterstützung vom:

Weibliche Jugend B – Bezirksliga Chemnitz


HSG Langenhessen-Crimmitschau : NSG Neudorf/Muldental

22.09.2011

Zu ihrem ersten Auswärtsspiel in der Saison mussten die B-Mädchen der NSG Neudorf/Muldental in Langenhessen bei Werdau antreten. Die HSG Langenhessen / Crimmitschau startete mit einer 15:8-Niederlage in die Punktspielsaison. Neudorf / Muldental konnte den Saisonauftakt gegen Zwönitz mit 20:7 zu seinen Gunsten entscheiden. Mit diesem Erfolg im Rücken ging die NSG motiviert in das Spiel gegen die Westsachsen. Das Einspielen gab kein klares Bild über den Gegner, der körperlich sehr kompakt und wurfstark wirkte. Das NSG-Team setzte auf eine 5:1-Abwehr. Mit dem frühzeitigen stören des Spielaufbaues unterbannt man das Angriffsspiel des Gegners, der kaum aus seinen Positionswechseln Wirkung erzielte. Aus der kompakten Abwehr heraus spielte die NSG zielstrebig nach vorn. Schnell führte man mit 2:0. Langenhessen verkürzte auf 2:1 (2.). Dieser Treffer war für längere Zeit das einzige Tor der Gastgeber. Bereits nach fünf Spielminuten nahmen die Westsachsen eine Auszeit, die aber wenig Entscheidendes auf das weitere Spielgeschehen brachte. Neudorf/Muldental dominierte aus der Abwehr. Man leistete sich aber noch zu viele technische Fehler im Angriffsspiel. Nach dem 10:1 (18.) verlor das Team im Angriff an Effektivität. In sieben Spielminuten sprang nichts Zählbares für die NSG heraus. Nur der Gastgeber konnte durch einen verwandelten Siebenmeter noch einen Treffer für sich verbuchen. 10:2 zur Halbzeit war ein gutes Resultat. Kritik gab es zum Spielaufbau, der Schnelligkeit im Spiel nach vorn und in der Nutzung der Chancen. Auch der Start in den zweiten Spielabschnitt war nicht optimal. Über zwei Minuten waren verstrichen bevor das erste Tor in der 2. Halbzeit für die NSG erzielt wurde. Von diesem Zeitpunkt an gewann das NSG-Spiel an mehr Sicherheit. Dominant war weiterhin die Abwehr. Im Aufbau wurden die Laufwege nicht effektiv genutzt. Trotzdem wurde das Resultat kontinuierlich ausgebaut. Dem Gastgeber aus Westsachsen gelang nur wenig im Angriff. Die NSG stellte die Abwehr Mitte der zweiten Halbzeit offensiver ein. Dadurch wollte man noch schneller in Ballbesitz gelangen. Nach dem letzten Treffer von Langenhessen 20:5 (44.) zeigte die NSG noch ein paar gute Angriffe, von denen sich die Trainer im Verlauf des Spieles noch mehr gewünscht hätten. Neben der guten Abwehrarbeit steht auch die Torgefährlichkeit von mehreren Positionen als positives Fazit für dieses Spiel. Mit 24:5 endete das erste Auswärtsspiel für die NSG. Was die beiden Resultate zum Auftakt wert sind, wird das kommende Wochenende zeigen. Dort tritt die NSG beim Burgstädter HC an, die gleichfalls mit zwei Siegen in die Saison gestartet sind (u.a.15:8 gegen Langenhessen/Crimmitschau).

NSG: Dutscho, Trinitz, Faulhaber (1), Ullmann (1), Pflug, Hampel (4/1), Wilschke, Raasch (3), Tix, Kirchhof, Eisold (8/1), Burkhardt (7)




Startseite| Impressum Layout & Programmierung © 2009 - 2010 www.csb-doebeln.de