Startseite
Der Verein
Mannschaften
Spielberichte
Kalender
Sponsoren
Kontakt
Links

Spielberichte



Aktuelle Spielberichte
Archiv
Spielberichte mit freundlicher
Unterstützung vom:

Nachwuchsspielgemeinschaft Neudorf/Muldental


Weibliche Jugend B
Burgstädter HC : NSG Neudorf/Muldental


27.09.2011

Die weibliche Jugend B der NSG Neudorf/Muldental musste nach zwei Auftakterfolgen beim ungeschlagenen Burgstädter HC antreten. Beide Teams hatten zum Saisonauftakt Langenhessen- Crimmitschau als Gegner. Dabei hatte die NSG ein besseres Torverhältnis erzielt. Diese Ausgangssituation nahm man als Motivation mit in das schwere Auswärtsspiel beim BHC. Konzentriert ging die NSG in das Spiel, auch wenn der Auftakt mit zwei Fehlwürfen nicht ganz nach den Vorstellungen verlief. Vom Anwurf des BHC an bestimmte die NSG-Abwehr das Geschehen auf dem Spielfeld. Vor allem wurden die Aktionskreise der torgefährlichsten Spielerin des BHC, Stephanie Winkler, frühzeitig eingegrenzt. Emily Hampel hatte die Zweite der Torschützenliste der Bezirksliga gut im Griff. Aufbauend auf einer erneut guten Abwehrarbeit führte die NSG mit 5:0 (6.). Aus diesem Grunde nahm der BHC frühzeitig eine Auszeit und konnte in der 9. Spielminute seinen ersten Treffer erzielen. Zu diesem Zeitpunkt musste die NSG bereits am Spielmacherin Jessica Eisold verzichten, die durch einen Schlag ins Gesicht vorerst nicht mehr zum Einsatz kommen konnte. Das Ausscheiden musste die NSG erstmals verdauen. Man spürte eine gewisse Unruhe. Die Mannschaft musste umgestellt werden. Zu dem kamen noch zwei Zeitstrafen dazu. Der Burgstädter HC verkürzte auf 4:6 (16.). Trotz der Umstellung funktionierte die Abwehr. Hier zeigte sich der gute Zusammenhalt der Mannschaft. Auch wenn in den folgenden Minuten für die NSG kein Tor heraussprang, bestimmten sie das Spielgeschehen und ließen den BHC nicht weiter heran. Innerhalb von einer Minute erkämpfte sich die NSG zwei Siebenmeter, die Laura Burkhardt sicher verwandelte. Nach dem fünften Treffer des BHC (22.) nahm die NSG noch eine Auszeit. Der Trainer ermunterte die Mannschaft in der Abwehr weiter so zu stehen und die Angriffe zielgerichteter auszuspielen. So erzielte die NSG noch ein Tor zum 9:5 Halbzeitstand. Die zweite Halbzeit war fest in NSG-Hand. Auch wenn in ihrer Sicht J. Eisold eingeschränkt war, konnte sie wieder Impulse im Spiel geben. Auf zehn Treffer Vorsprung (35.) zog die NSG davon. Der BHC lief sich immer wieder in der kompakten Abwehr fest. In der Halle wurde es von seitens der Bank des BHC hektischer, auch einige Zuschauer heizten die Stimmung an. Von dieser Atmosphäre ließ sich Neudorf/Döbeln nicht anstecken. Trotz eines klaren Vorsprungs nahm die NSG in der 46. Minute eine Auszeit (18:7). Der Trainer appellierte an das Spiel und Provokationen des Gegners zu ignorieren. Dieses befolgte die Mannschaft und erzielte noch weitere drei Treffer. Mit 21:7 gewann die NSG ihr zweites Auswärtsspiel und erwartet am kommenden Wochenende den TSV Penig, der ebenfalls mit drei Erfolgen an der Tabellenspitze der Bezirksliga steht und vergleichbare Ergebnisse wie die NSG bisher erzielte. Die NSG sollte ihre Chancen dabei noch besser nutzen. 16 Fehlwürfe, davon zwei Siebenmeter sind nur ein Potential was effektiver genutzt werden muss. Somit kann man gegen die starken Teams aus Aue, Marienberg oder Penig durchaus den einen oder anderen Punkt erkämpfen.



Startseite| Impressum Layout & Programmierung © 2009 - 2010 www.csb-doebeln.de