Startseite
Der Verein
Mannschaften
Spielberichte
Kalender
Sponsoren
Kontakt
Links

Spielberichte



Aktuelle Spielberichte
Archiv
Spielberichte mit freundlicher
Unterstützung vom:

Kantersieg mit kleinen Schwächen




Döbelner Anzeiger, 18.01.2018

Die Neudorf/Döbelnerinnen besiegen Bischofswerda deutlich. Schön war das Spiel aber nicht immer anzusehen.

Nach der Niederlage in Markranstädt haben die Sachsenligahandballerinnen der HSG Neudorf/Döbeln wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden. Gegen den VfB Bischofswerda verbuchten die HSG-Spielerinnen einen deutlichen 28:18-Erfolg und behaupten damit weiter die Tabellenführung.

Die Neudorf/Döbelnerinnen lieferten eine gute erste Halbzeit ab. Sie standen sicher in der Abwehr und kamen so immer wieder zu Ballgewinnen. Allerdings gelang es den Gastgeberinnen nicht immer, diese Vorteile auch in Tore umzumünzen. So erarbeitete sich die HSG zunächst einen Vorsprung von vier Toren (7:3/15.), doch der schmolz in den nächsten Minuten auf einen Treffer zusammen. Gegen Ende der ersten Halbzeit konnte sich die Heimsieben jedoch wieder auf fünf Tore absetzen.

Nach der Halbzeitpause stockte der Spielfluss bei den Neudorf/Döbelnerinnen. Zu oft landete der Ball nicht bei der Mitspielerin, wurden die Aktionen zu hektisch ausgeführt und gute Torchancen vergeben. Immerhin blieb der Abstand konstant, weil auch die Bischofswerdaerinnen nicht konsequent genug agierten. Erst nach einer Auszeit in der 45. Minute lief das Spiel der Gastgeberinnen wieder besser. Mit der Hereinnahme von Doreen Böhme kam wieder mehr Schwung in die Aktionen der HSG. Das sollte sich auch in Toren auszahlen. Systematisch wurde das Ergebnis zum 28:18-Endstand ausgebaut. Zum ersten Mal in dieser Saison spielte Sandra Klausner für die HSG. Trainer Daniel Reddiger hatte sie aufgrund personeller Sorgen ins Team geholt. Mit Jessica Eisold, Elsa Faulhaber und Doreen Böhme gehörte sie zu den Spielerinnen, die jeweils fünf Tore für Neudorf/Döbeln erzielten.

HSG Neudorf/Döbeln - VfB Bischofswerda 28:18 (16:11)

HSG Neudorf/Döbeln: Ehrenberg, Eichhorn, Eisold (5), Faulhaber (5), Laudel (2), Burkhardt (1), Tag (2/1), Böhme (5/2), Röthig (2), Claassen (1), Sperling, Klausner (5). SR: Kirmse/Ringling (SG Germania Zwenkau). Zu: 120.



Startseite| Impressum| Datenschutz Layout & Programmierung © 2009 - 2010 www.csb-doebeln.de
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden. OK Infos