Startseite
Der Verein
Mannschaften
Spielberichte
Kalender
Sponsoren
Kontakt
Links

Spielberichte



Aktuelle Spielberichte
Archiv
Spielberichte mit freundlicher
Unterstützung vom:

Nachwuchsspielgemeinschaft Neudorf/Muldental


Weibliche Jugend B
NSG Neudorf / Muldental : TSV Penig


05.10.2011

Am dem vierten Spieltag der Bezirksliga Chemnitz kam es zum Aufeinandertreffen der bis dato ungeschlagenen Mannschaften vom TSV Penig und der NSG Neudorf / Muldental. Beide Teams hatten mit Zwönitz und Langenhessen-Crimmitschau die gleichen Kontrahenten. Dabei hatte die NSG gegenüber dem TSV Penig ein kleines Plus in der Tordifferenz. Dieses versprach ein spannendes Spiel im Vorfeld. Zu dem hatte der TSV drei Spielerinnen mit A. Schwartz, L. Kramer und V. Schneider in seinen Reihen, die in der Torschützenliste der BL unter den Top 7 nach drei Spielen stehen. Nach der guten Leistung gegen den Burgstädter HC wollte die weibliche Jugend B der NSG weiter am erreichten Leistungsniveau festhalten. Die Anfangsphase zwischen beiden Teams verlief auf Augenhöhe. Penig baute seine Angriffe sehr weit im Rückraum auf. Die NSG stand gut in der Abwehr, verschenkte aber erneut im Auftakt gute Torwurfgelegenheiten. Erst nach 4:29min fiel der erste Tor. Penig konnte in der siebenten Spielminute letztmalig ausgleichen (2:2). Die Gäste hielten aber das Spiel weiter offen. Sie rannten aber der Führung der NSG immer hinterher. Beim Stand von 4:3 (11.) wurde letztmalig der Anschluss erzielt. Als L. Burkhardt in einer Zeitspielentscheidung glücklich den Ball ins TSV-Tor platzierte, schien die NSG endgültig die Fäden des Spiels in den Händen zu halten (8:4 / 18.). Zu dem kam der NSG zugute, dass Penig nur mit einer kompletten Mannschaft antreten konnte. Die NSG hatte erstmals die komplette B-Jugend im Einsatz und wurde durch M. Kirchhof und E. Faulhaber aus der C-Jugend personell verstärkt. Dadurch konnte der Gastgeber athletischer auf dem Spielfeld agieren. Wie schon gegen Burgstädt war die Abwehrarbeit wichtige Grundlage für den späteren Erfolg. Bis zur Halbzeit baute die NSG das Resultat auf 11:5 aus. Mit dem ersten Angriff nach der Pause erhöhte die Neudorf/Muldental auf 12:5. Zeigte aber trotz sehr gutem Spielaufbau Schwächen im Abschluss. Fünf Minuten wurde nichts Zählbares auf der Anzeigetafel weiter sichtbar. Auch die Gäste fanden kein Durchkommen durch die NSG-Abwehr. Ab der 32. Minute lief das Spiel der NSG fast optimal. In dieser Phase konnte Marlen Kirchhof aus der C-Jugend überzeugen. Nach einer ausgelassenen „Hundertprozentigen“ traf sie viermal in Folge. Hier zeigt sich, dass die B- und C-Jugend bestimmte Trainingseinheiten gemeinsam bestreiten und so das Zusammenspiel beider Teams forcieren. Zwischenzeitlich erzielte der TSV Penig das 6. Tor (37.). Dieser Treffer war das letzte Tor der Gäste, bei denen das Fehlen von Wechselspielern jetzt deutlich wurde. Das Trio Schneider, Kramer und Schwartz konnte nur vier Treffer an diesem Tag für den TSV erzielen, nachdem sie in den ersten drei Spielen mit 49 Tore erfolgreich waren. Nach vier Spieltagen hat die NSG erst 25 Gegentore. Beide Torhüterinnen Jenny Dutscho und Lisa Tix haben dabei die gleiche Quote in der Saison aufzuweisen. Am Ende zog Neudorf/Muldental auf 25:6 davon. Ein Erfolg, der in dieser Höhe nicht erwartet wurde und von den zahlreichen Zuschauern mit Beifall am Ende honoriert wurde. Ein „Aber“ aus Sicht der Trainer bleibt. 18 Fehlwürfe, davon einige glasklare Chancen wurden nicht genutzt.



Startseite| Impressum Layout & Programmierung © 2009 - 2010 www.csb-doebeln.de