Startseite
Der Verein
Mannschaften
Spielberichte
Kalender
Sponsoren
Kontakt
Links

Spielberichte



Aktuelle Spielberichte
Archiv
Spielberichte mit freundlicher
Unterstützung vom:

Spitzenreiter verabschiedet sich meisterlich


Für die HSG Neudorf/Döbeln endet die Saison mit einer Niederlage.

Döbelner Anzeiger, 23.04.2013

Die tut allerdings nicht mehr weh.
Den Klassenerhalt in der Sachsenliga hatten die Neudorf/Döbelner Handballer schon eine Woche zuvor mit dem Sieg in Riesa gesichert. Das letzte Saisonspiel gegen den Spitzenreiter und Aufsteiger zur Mitteldeutschen Oberliga HC Einheit Plauen war demzufolge nicht mehr entscheidend. Dennoch fiel die 26:36 (12:17)-Niederlage am Ende doch etwas zu deutlich aus. Das sieht auch HSG-Trainer Sven Kretzschmar so: „Ich hatte mir doch etwas mehr erhofft. In einigen Situationen, haben wir es den Plauenern zu einfach gemacht und damit ein freundlicheres Ergebnis verschenkt“, sagte Kretzschmar dem Döbelner Anzeiger.
Der Sachsenmeister gab sich in der Döbelner Stadtsporthalle keine Blöße. Die Gastgeber konnten nur anfangs mithalten. Bis zum 3:3 legte die HSG jeweils vor, der HCE glich aus. Danach übernahmen die Gäste zur Freude ihrer knapp 50 mitgereisten Fans das Zepter. Auch wenn bei den Einheit-Akteuren nicht alles klappte, warfen sie doch phasenweise sechs Tore Vorsprung heraus, den die Gastgeber bis zur Pause nur geringfügig eingrenzen konnten. Insbesondere in der Abwehr und auf der Torhüterposition mit Steffen Schüller zeigten die Plauener ihre Stärken.
Dieses Szenario setzte sich in der zweiten Hälfte fort. Immer wieder scheiterten die Neudorf/Döbelner an der Abwehr der Gegners oder dem nun zwischen den Pfosten stehenden Enrico Fuchs. Zu oft war das Angriffsspiel der HSG-Akteure von Missverständnissen geprägt. Das war besonders in den ersten zehn Minuten der ersten Hälfte zu beobachten, in denen den Gastgebern nur ein einziger Treffer gelang. Zum Schluss ging es für die Neudorf/Döbelner wohl nur noch darum, die Begegnung wenigstens nicht mit zweistelliger Differenz zu verlieren. Doch das gelang nicht, weil der HSG in der letzten Minute noch zwei Fehler unterliefen, welche die Plauener zum 26:36-Endstand nutzten.
Wie es für die Neudorf/Döbelner in der nächsten Saison aussieht, steht noch nicht fest. Bisher hat nur Enrico Henoch bekundet, dass er aufgrund seiner Verpflichtungen bei der Handball-Akademie Leipzig/Delitzsch aufhören will. Alle anderen Akteure halten sich bedeckt.

HSG Neudorf/Döbeln: Halwaß, Scheunert, Koy, Seefeld, Bairich (7/5), Weber (6), Händler (2), Richter (1), Voigt, Schumann (4), Blech (1), Fritzsche (4), Hälsig (1). SR: Hanschke (BSV Coswig)/Tacke (HSV Weinböhla). Zu: 250.




Startseite| Impressum Layout & Programmierung © 2009 - 2010 www.csb-doebeln.de