Startseite
Der Verein
Mannschaften
Spielberichte
Kalender
Sponsoren
Kontakt
Links

Spielberichte



Aktuelle Spielberichte
Archiv
Spielberichte mit freundlicher
Unterstützung vom:

Eine starke Truppe


Die Mädels der HSG Neudorf/Döbeln haben die Tabellenführung verteidigt.

Döbelner Anzeiger, 11.11.2013

Mit 27:21 gegen den Vizemeister.
Rhythmisches Klatschen der sich erhebenden Fans, danach unglaublicher Jubel in der Döbelner Stadtsporthalle. Der aktuelle Tabellenführer der Sachsenliga bei den Frauen, HSG Neudorf/Döbeln, hat Vizemeister SC Hoyerswerda mit einem 27:21 (12:11)-Sieg förmlich aus der Halle gefegt. Unglaublich, wie die Mädels aus Mittelsachsen unter dem neuen Trainer Bernd „Berta“ Berthold aufdrehen.
„Wir sind eine starke, gut eingestellte Mannschaft“, verrät Sandra Laudel, mit zwölf Treffern erfolgreichste Döbelner Werferin, das Erfolgsgeheimnis. „Es macht jedem Spaß. Berta motiviert uns, Berta macht ein astreines Training, in dem er uns viel spielen lässt und ich denke, das ist der Knackpunkt“, so Laudel. Ihre eigene Leistung beschreibt sie mit den Worten: „Ich hatte Anlaufschwierigkeiten, bin dann aber wärmer, heiß und heißer geworden.“ Die Tabellenführung würde sich geil anfühlen, wobei das eine Momentaufnahme wäre. „Sollten wir Herbstmeister werden, stehen wir zurecht da oben. Aber es kommen noch ganz andere Gegner, ich würde es nicht überbewerten, dass wir jetzt Tabellenführer sind“, so die erfahrene Linksaußenspielerin.
Dass die Neudorf/Döbelnerinnen keinen Grund haben übermütig zu werden, widerspiegelte die erste Halbzeit. Nach ausgeglichenem Beginn (3:3) setzten sich die Hoyerswerdaerinnen beim 4:8 mit vier Toren ab. „Wir haben anfangs zu nervös agiert, uns zu viele Fehler geleistet“, analysierte Trainer Bernd Berthold. Er habe sein Team neu eingestellt und die beiden Rückraumspielerinnen des SC, Mandy Sowa und Laura Rosemann, unter besondere Bewachung gestellt. Damit kamen die Gäste nicht zurecht, die HSG holte den Rückstand wieder auf und ging mit einer knappen Führung in die Pause.
Die größere mannschaftliche Geschlossenheit habe den Ausschlag für den Erfolg gegeben, sagte Bernd Berthold. „Wir waren vor allem in der zweiten Halbzeit die bessere Mannschaft, der Sieg war vollauf verdient“, so Berthold. „Wahrscheinlich ist es so, dass der erste Tabellenplatz zusätzliche Motivation freisetzt“, vermutet der Trainer. Torhüterin Stephanie Ehrenberg, die mit ihren Paraden so manches Gegentor vereitelte, und Sandra Laudel, die sich als routinierte Siebenmeterwerferin erwiesen hat, versieht der Neudorf/Döbelner Trainer mit einem Extralob.
HSG Neudorf/Döbeln - SC Hoyerswerda 27:21 (12:11)
HSG Neudorf/Döbeln: Ehrenberg, Gottwald, Ballaman (2), Gebhardt, Eisold (2), Reiche, Laudel (12/7), Händler (3), Klausner (4), Vogt, Röthig (3), Claassen, Eberhardt (1). SR: Haase/Malchow (Rietschen). Zu: 250.




Startseite| Impressum Layout & Programmierung © 2009 - 2010 www.csb-doebeln.de