Startseite
Der Verein
Mannschaften
Spielberichte
Kalender
Sponsoren
Kontakt
Links

Spielberichte



Aktuelle Spielberichte
Archiv
Spielberichte mit freundlicher
Unterstützung vom:

Ein Heimsieg gegen den Abstieg


„Hauptsache gewonnen, egal wie.“

Döbelner Anzeiger, 12.03.2014

Der Neudorf/Döbelner Trainer Marcus Uhlig freut sich über knappen Sieg gegen Görlitz.
Am Schluss hatten die Sachsenligahandballer der HSG Neudorf/Döbeln den längeren Atem. Mit 37:35 bezwangen sie den SV Koweg Görlitz und sicherten sich damit zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Allerdings konnten sich die HSG-Männer damit nicht vom HSV Lok Pirna Dresden II absetzen. Der gewann sein Spiel in Radeburg und liegt weiter mit einem Punkt Rückstand hinter den Neudorf/Döbelnern auf Rang zehn.
Nach fünf Niederlagen, davon eine im Pokal, sollte unbedingt ein Sieg her. Entsprechend motiviert gingen die HSG-Handballer ins Spiel, warfen zu Beginn gleich mal sechs Tore Vorsprung heraus. Doch plötzlich riss der Faden. Die Görlitzer kamen Stück für Stück heran und zogen bis zur Pause selbst, wenn auch nur knapp, in Führung. Sogar in Unterzahl kamen die Gäste dabei zu Treffern, was den Döbelner Verantwortlichen einige Zornesfalten auf die Stirn trieb.
Bis Mitte der zweiten Halbzeit konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzen. Nach einer strittigen Schiedsrichterentscheidung – statt Einwurf für Görlitz gab es Freiwurf für die HSG – nutzten die Gastgeber ihre Chance und setzten sich zwischenzeitlich auf vier Tore ab. In der umkämpften Schlussphase konnten die Gäste den Rückstand zwar noch etwas verringern, doch die Punkte blieben in der Döbelner Stadtsporthalle.

HSG Neudorf/Döbeln - SV Koweg Görlitz 37:35 (15:16)
HSG Neudorf/Döbeln: Scheunert, J. Schumann, Brabant, Böttger (13/1), Bairich (4), Schulz (1), Händler (5/3), Thiel, Voigt, M. Schumann (1), Blech (7), Hälsig (2), Dreier, Perge (4). SR: Hanschke/Tacke (HSV Weinböhla). Zu: 300.




Startseite| Impressum Layout & Programmierung © 2009 - 2010 www.csb-doebeln.de