Startseite
Der Verein
Mannschaften
Spielberichte
Kalender
Sponsoren
Kontakt
Links

Spielberichte



Aktuelle Spielberichte
Archiv
Spielberichte mit freundlicher
Unterstützung vom:

Gelungene oder nicht gelungene Generalprobe?




Döbelner Anzeiger, 28.04.2015

Von Dirk Westphal

Eine Woche vorm Finale im Sachsenpokal haben sich bei den Frauen die Finalisten duelliert. Mit interessanten Erkenntnissen.

Das Taktieren hat begonnen! Eine Woche vorm Sachsenpokalfinale in der Stadtsporthalle in Döbeln trafen mit dem souveränen Meister der Sachsenliga, dem BSV Sachsen Zwickau II, und dem Meisterschaftsdritten, HSG Neudorf/Döbeln, die beiden Finalisten im letzten Punktspiel aufeinander. Dabei haben es sich die Gäste nicht nehmen lassen, den Zwickauerinnen zur Meisterschaft zu gratulieren und ein kleines Präsent zu überreichen. Zudem begeisterte Döbelns Hallensprecher Michael Thürer die westsächsischen Fans mit einer tollen Ansprache und der Einladung zum Pokalfinale nach Döbeln.

Im Spiel gab es dann allerdings keine Geschenke mehr. Nachdem die Zwickauerinnen das Hinspiel in Döbeln noch mit 42:25 dominierten, entwickelte sich diesmal in den ersten 30 Minuten ein Spiel auf Augenhöhe. „Wir haben in der ersten Halbzeit gezeigt, dass wir das Tempospiel der Zwickauerinnen mitgehen können. Und die waren entsprechend überrascht“, sagte HSG-Trainer Bernd Berthold dem Döbelner Anzeiger. Zweimal gelang es den Gästen sogar, mit 11:9 und 15:13 in Führung zu gehen. Bis zur Pause mussten sie dann allerdings doch noch den 17:17-Ausgleich hinnehmen. Berthold jedenfalls zeigte sich zufrieden.

Umso ärgerlicher war es dann, dass die Neudorf/Döbelnerinnen im zweiten Durchgang in der Offensive ein paar Chancen liegengelassen haben. „Das rächt sich natürlich gegen so einen Gegner“, sagte Berthold, der mit ansehen musste, wie in den ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit die Entscheidung fiel, als die Gastgeberinnen von17:17 auf 23:18 davonzogen und 34:30 gewannen. „Aber wir haben die Zwickauerinnen dennoch erschreckt vor dem Pokalfinale. Ob das am Ende gut war, bleibt abzuwarten“, sagte Berthold, und weiter: „Es ärgert mich, dass es die Kleinigkeiten waren, die am Ende den Ausschlag gaben. Aber das wird nächste Woche nicht passieren!“

Akzeptiert wurde der starke Auftritt der Mittelsächsinnen auch von den Zwickauer Zuschauern, die nächste Woche mit zwei Bussen reichlich in Döbeln anreisen wollen. Einer von ihnen schenkte Bernd Berthold für das tolle Handballspiel in Zwickau sogar eine Flasche Sekt. „Das hat noch niemand gemacht“, freute sich „Berta“, der diese zunächst einmal zu lassen will. Zumindest jedenfalls bis nach dem Finale in der kommenden Woche, wo sich dann die Frage stellt: „Wer gratuliert diesmal wem?“

Sachsen Zwickau II - HSG Neudorf/Döbeln 34:30 (17:17)

HSG Neudorf/Döbeln: Ehrenberg, Ballaman, Gebhardt (10/5), Eisold, Faulhaber (2), Laudel (3), Burkhardt (5), Klausner (3), Minnich (1), Eberhardt (6).




Startseite| Impressum Layout & Programmierung © 2009 - 2010 www.csb-doebeln.de