Startseite
Der Verein
Mannschaften
Spielberichte
Kalender
Sponsoren
Kontakt
Links

Spielberichte



Aktuelle Spielberichte
Archiv
Spielberichte mit freundlicher
Unterstützung vom:

Noch ist alles drin




Döbelner Anzeiger, 07.02.2017

HSG Neudorf/Döbeln II und VfL Waldheim II bringen jeweils einen Punkt mit. Das lässt beide für den Titelkampf hoffen.

Das Meisterschaftsrennen in der Handball-Bezirksliga Leipzig bleibt offen. Die drei Spitzenmannschaften verbuchten am Wochenende jeweils ein Unentschieden. Spitzenreiter VfL Waldheim II beim HSV Mölkau, die Verfolger HV Glesien und HSG Neudorf/Döbeln II im direkten Duell gegeneinander. Die Waldheimer führen die Tabelle weiter an. Glesien liegt mit zwei Minuspunkten mehr auf Rang zwei vor den Neudorf/Döbelnern. Neben diesen drei Mannschaften ist auch die HSG Riesa/Oschatz II als Vierter noch im Rennen um die Medaillenränge dabei.

Die HSG-Handballer hatten sich für das Spitzenspiel in Glesien vorgenommen, die Begegnung so lange wie möglich offen zu halten. In der ersten Halbzeit lagen die Neudorf/Döbelner lange in Führung. Doch in der Schlussphase kam es zu technischen Fehlern und Unkonzentriertheiten im Spiel der Döbelner, was die Gastgeber konsequent ausnutzten, um vorm Pausenpfiff mit 13:12 in Führung zu gehen. Nach dem Seitenwechsel kam die HSG-Sieben besser ins Spiel. Es gelangen nun immer mehr einfache Tore durch Konter. Bis zur 50 . Minute warfen die Gäste vier Tore Vorsprung heraus. Eine Auszeit des HV Glesien brachte jedoch wieder Unruhe ins Spiel der Döbelner. Die Glesiener kamen Tor um Tor heran und retteten einen Punkt. Steffen Händler, der für den arbeitsbedingt fehlenden Helmut Herrmann eingesprungen war, zeigte sich mit dem Spielausgang dennoch zufrieden. „Sicher war für uns ein Sieg möglich. Aber wir haben ja die Chance, die Glesiener am Sonntag zu schlagen, wenn sie im Bezirkspokal bei uns antreten müssen“, so Händler.



Startseite| Impressum Layout & Programmierung © 2009 - 2010 www.csb-doebeln.de