Startseite
Der Verein
Mannschaften
Spielberichte
Kalender
Sponsoren
Kontakt
Links

Spielberichte



Aktuelle Spielberichte
Archiv
Spielberichte mit freundlicher
Unterstützung vom:

Toller Befreiungsschlag




Döbelner Anzeiger, 14.03.2017

Die Neudorf/Döbelner Männer brillieren eine Halbzeit und packen dann ihren siebten Saisonsieg in trockene Tücher.

Eine sensationelle Leistung! Speziell in der ersten Halbzeit des hochwichtigen Spieles im Kampf gegen den Abstieg zwischen der HSG Neudorf/Döbeln und dem EHV Aue II JT haben die Schützlinge von Trainer Michael Schneider in der Sachsenliga Nägel mit Köpfen gemacht. So war ihm und der Mannschaft beim Abklatschen mit den Fans die Erleichterung deutlich anzusehen, die beiden Punkte eingesackt und den Abstand auf die Erzgebirger vergrößert zu haben .

Die Neudorf/Döbelner begannen wie aus einem Guss und bauten in einer ersten Halbzeit, in der fast alles klappte, ihre Führung nach einem 2:2 in der fünften Minute über 6:4 (10.), 12:6 (20.), auf 20:11 zur Pause aus. „Wir haben die erste Halbzeit gegen diese junge Truppe sehr gut gespielt und wenige Fehler gemacht. Das war schon ordentlich“, sagte HSG-Trainer Michael Schneider. Im zweiten Abschnitt hatten die Neudorf/Döbelner mit dem Handicap zu leben, dass Thomas Händler nach 25 Minuten Rot sah, weil er dem gegnerischen Torhüter den Ball bei einem Siebenmeter angeblich mit Absicht ins Gesicht geschossen hätte. Zudem liefen Steve Böttger, Ivo Doberenz und Tim Voigt angeschlagen auf. Gianluca Herrmann fehlte verletzt. So überraschte es nicht, dass die Mannschaft in Durchgang zwei nicht ganz an die Leistung der ersten Halbzeit anknüpfen konnte. Da fehlte einfach die Konstanz und Dominanz. Die eine harte und teilweise unfaire Gangart an den Tag legenden Auer – unter anderem bekam dies Steve Böttger kurz vor Schluss bei einem heftigen Schlag ins Gesicht zu spüren – nutzten das und verkürzten auf 30:27 (55.) und 32:29 (57.). Dann allerdings besannen sich die Neudorf/Döbelner nochmals auf ihre Stärken und erhöhten unter dem Jubel der rund 350 Zuschauer auf 36:31. „Es wäre schön gewesen, wenn die Schiedsrichter unsportliche Aktionen gegen meine Spieler auch bestraft hätten. Das sind wir bei einer offenen Deckung es Gegners aber mittlerweile leider gewohnt“, sagte Schneider und weiter: „Das muss man eben abhaken!“ Mehr freute er sich dagegen über den Sieg und die gezeigte Leistung. „Die Zuschauer haben ein tolles Spiel gesehen, dürften voll auf ihre Kosten gekommen sein. Einziger Wermutstropfen ist die wahrscheinlich schwere Verletzung von Gino Löffler.“ Bester HSG-Torschütze war Alex Winkler mit 14 Treffern, der sich entsprechend zufrieden zeigte. „Ich denke schon, dass man zufrieden sein kann. Ich habe mich gut gefühlt. Wir haben als Mannschaft heute das gezeigt, was wir leisten können. Da gab es nur kleine Feinheiten, wo man meckern kann“, sagte er und fügte an: „Jetzt geht es mit weiteren Siegen weiter und am Ende steht Tabellenplatz fünf als Ziel!“ (DA/dwe)

HSG Neudorf/Döbeln - EHV Aue II JT 36:31 (20:11)

HSG Neudorf/Döbeln: Scheunert, Löffler, Winkler (14/6), Bairich (2), Händler, Strehle (3), Schumann (3), Blech (4), Doberenz (1), Rudolph (2), Böttger (2), Grafe (1), Voigt, Schuster (4).

SR: Füßler/Schneider (SG LVB Leipzig). Zu: 350.



Startseite| Impressum Layout & Programmierung © 2009 - 2010 www.csb-doebeln.de