Startseite
Der Verein
Mannschaften
Spielberichte
Kalender
Sponsoren
Kontakt
Links

Spielberichte



Aktuelle Spielberichte
Archiv
Spielberichte mit freundlicher
Unterstützung vom:

Letztes Spiel als Spiegelbild der Saison


Wie in vielen Spielen zuvor haben die HSG-Handballer ein besseres Resultat verschenkt.

Döbelner Anzeiger, 19.04.2011

Sachsenliga Männer HSG Neudorf/Döbeln - HC Einheit Plauen 29:36 (17:18)

Die enttäuschende Saison 2010/2011 endete für die Sachsenliga-Handballer der HSG Neudorf/Döbeln mit einer Niederlage. Im letzten Spiel gegen den neuen Vize-Meister HC Einheit Plauen unterlag die HSG vor heimischem Publikum mit 29:36. Die Begegnung war aus Neudorf/Döbelner Sicht ein Spiegelbild der gesamten Saison. Die Gastgeber hatten wie in vielen Spielen zuvor genügend Chancen, um ein besseres Resultat zu erreichen. Fehlwürfe und Ballverluste verhinderten aber eine höhere Torausbeute. Das sah auch Trainer André Richter so: „Mit besserer Chancenverwertung wäre gegen den Tabellenzweiten mehr drin gewesen.“

Die favorisierten Plauener legten ihre Anfangsnervosität zuerst ab und lagen leicht in Führung. Die Heimsieben kämpfte sich aber heran und übernahm beim 4:3 erstmals die Führung. Die hielt allerdings nicht lange. Die Einheit-Handballer, die meist mit Toren aus dem Rückraum erfolgreich waren, zogen auf 6:10 davon. HSG-Trainer Richter nahm eine Auszeit. Die bewirkte, dass das Spiel seiner Sieben nun besser lief, was mit dem zwischenzeitlichen 13:13-Ausgleich belohnt wurde. Nun nahm Plauens Trainer Silvio Fuchs eine Auszeit, doch danach zogen die Neudorf/Döbelner mit 15:13 in Führung. In der Schlussphase der fairen ersten Hälfte – die Schiedsrichter sprachen nur eine Zwei-Minuten-Strafe gegen einen Plauener aus – waren beide Teams ebenbürtig, die Gäste lagen knapp vorn.

In der zweiten Hälfte war wesentlich mehr „Pfeffer“ in der Partie. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und gingen aggressiver zu Werke. Die Schiedsrichter verteilten in den 30 Minuten zehn Zeitstrafen, vier gegen die HSG, sechs gegen die Gäste. Zudem sah HSG-Akteur Michael Priemer in der 42. Minute nach Foulspiel die Rote Karte. Bis zum 27:29 (53.) blieben die Neudorf/Döbelner dran. Danach machten die Plauener jedoch mit fünf Toren in Folge den Sieg praktisch perfekt. Die Gastgeber versuchten noch einmal alles, konnten den Rückstand aber nicht mehr verkürzen.

Trainer André Richter sagte: „Die Fehlerquote war gerade in der Schlussphase zu hoch. Die Rote Karte gegen Priemer fand ich überzogen, eine ähnliche Situation auf der Gegenseite wurde nicht geahndet.“

HSG Neudorf/Döbeln: Nabor, Scheunert, Reddiger (1), Priemer (2), Händler (2), Perge (3), Fischer (5), Blech (6), Kater (3), Hälsig (6), Henoch (1/1)

HC Einheit Plauen: Schlemme, Schüller, Zobirei (2), Richter (8), Klima (6/2), Weiß (4), Rudolph (4), Gruber, Meinelt (4), Silva (1), Werning (7), Fuchs

Schiedsrichter: Hähne/Krohn (Radeberger SV)
Zuschauer: 180




Startseite| Impressum Layout & Programmierung © 2009 - 2010 www.csb-doebeln.de